(JaWi) Große Aufregung am Abend des 17. Mai beim Baustoffhandel Garms in Aschenstedt: Rund 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten auf das Betriebsgelände vor und begannen teils unter Atemschutz mit umfangreichen Löschmaßnahmen. Parallel dazu wurden kilometerlange Schlauchleitungen von mehreren Wasserentnahmestellen zu dem Unternehmen am Bahnhofsweg verlegt. Grund zur Sorge bestand allerdings nicht, handelte es sich doch glücklicherweise nur um die erste Gemeindeübung der Dötlinger Feuerwehren in diesem Jahr.

(JaWi) Nicht selten kommt es vor, dass die Freiwillige Feuerwehr - beispielsweise bei Verkehrsunfällen - vor dem hauptamtlichen Rettungsdienst am Einsatzort eintrifft. Oft müssen auch in der Anfangsphase von Unglücken zahlreiche Verletzte parallel versorgt werden. Um in diesen Fällen eine qualifizierte Betreuung der Betroffenen sicherstellen zu können, werden die ehrenamtlichen Feuerwehrleute regelmäßig in Erster Hilfe geschult. Ein solcher Erste-Hilfe-Kurs fand einmal mehr am 4. März im Dötlinger Feuerwehrhaus statt.

(JaWi) Insgesamt acht vermisste Personen mussten die Einsatzkräfte der Dötlinger Feuerwehren am 14. September aus einer brennenden Scheune im Ortsteil Grad retten. Zumindest war dies das Szenario der dritten Gemeindeübung für die Ortswehren Brettorf, Dötlingen und Neerstedt in diesem Jahr. Rund 50 Einsatzkräfte waren in die Übung involviert.

(JaWi) Mehr als 50 Teilnehmer konnte die diesjährige Kameradschaftstour der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Dötlingen am 6. August verzeichnen. Neben den aktiven Einsatzkräften der Ortsfeuerwehren aus Brettorf, Dötlingen und Neerstedt, waren auch die Altersabteilungen der drei Wehren der Einladung gefolgt. Die Neerstedter Ortswehr, die in diesem Jahr als Ausrichter fungierte, stellte den interessierten Feuerwehrfrauen und -Männern überraschend auch ihr neues Einsatzfahrzeug vor.